Startseite | Termine | Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Mitmachen
Sie sind hier: Startseite » Weiteres » Termine

Neueste Infos von Stan Wolf

EINLADUNG

Alle Wir Mühlviertler Veranstaltungen aus diesem restlichen Jahr müssen leider verschoben werden.

Wir geben euch die neuen Termine bekannt, sobald der globale Wahnsinn ein Ende (oder eine Pause) gefunden hat.

In der Zwischenzeit wünschen wir euch viel Vertrauen, Durchstehvermögen, Lösungsorientiertheit, kreativen Austausch mit euren Freunden (mit oder ohne Zeitschein) und mitfühlendes Zusammenhalten sowie natürlich GESUNDHEIT, Selbstverantwortung und logisches Denken.

DENN ES BEGINNT BEI UNS SELBST.



Wenn der Lockdown vorüber ist, gibt es einen neuen Termin:

NEUES von Mysterium rund um den Untersberg
mit Stan Wolf

Natürlich wird es auch wieder eine Fragerunde geben. Bitte hab jedoch Verständnis dafür, dass keine Fragen beantwortet werden, welche im Buch erwähnte Menschen oder Stan Wolf selbst in Misslage bringen könnten.

Wann: Samstag, ........

Wo: voraussichtlich GH Mader,
Lest 39, 4212 Kefermarkt / Mühlkreis, (Zimmer vorhanden: www.gasthofmader.at)
Beginn: 19.00 Uhr (Einlass ab 18.00 Uhr)
Austritt: nach Deiner eigenen Wertschätzung
(Richtwert: 15,-)

Der Erlös wird aufgeteilt zwischen dem Vortragenden und zur Verwendung für Gemeinschafts-Projekte der Wir Mühlviertler.

A n m e l d u n g e n sind ab sofort möglich. Auch ohne Reservierung bist Du herzlich auf den Restplätzen willkommen.
(Unter den reservierten Sitzplätzen gilt wiederum freie Platzwahl).

ZUR INFO: Platzreservierungen sind AUSSCHLIESSLICH über die Wir Mühlviertler möglich. Teilnehmer mit Zimmer (und/oder ohne Anmeldung) haben nicht die Berechtigung sich vor Einlass Plätze zu reservieren.

Den Termin haben wir wieder so gewählt, dass das Buch bereits erschienen und vor Ort signiert gekauft werden kann. Buchreservierungen sind wieder möglich.

Wir freuen uns auf Dich!
DENN ES BEGINNT BEI UNS SELBST.

Zur Info:
Stan Wolf beschreibt in seinen Büchern wahre Begebenheiten mit und um den Untersberg. Er ist mit Wahrheiten konfrontiert, die für viele „Normalbürger“ spannender sind als ein Sciencefictionfilm. Diese vermittelt er dem Leser aus verständlichen Gründen als Roman und überlässt quasi jedem selbst, was er für sich als wahr annehmen kann (und möchte) und was nicht.
Als roter Faden durch alle Bände zieht sich u.a. die Information, dass sich im Untersberg noch Soldaten und ein Wissenschaftler aus dem 2. Weltkrieg befinden, welche durch die Zeitanomalie nur einige Monate gealtert und mit Stan Wolf in regem Informationsaustausch sind. Und wer sich mit dem Untersberg näher befasst hat weiß, dass in diesem Berg ganz viele seltsame Dinge vor sich gehen.
Der Hauptzweck dieser Romanreihe ist es, das morphogenetische Feld durch diese Informationen zu stärken, da der Untersberg als starker Energiepunkt der Erde eine ganz wesentliche Rolle für unsere Zukunft spielen soll. Eine weitere interessante Hauptfigur, welche sich durch den Roman zieht, ist ein Mann, welcher sich „einer von den Anderen“ nennt und Stan Wolf ebenfalls berät, "Becker", welcher aus einer anderen Zeitlinie stammt und aus der Zukunft kommen soll.

Worum es diesmal u.a. geht:
Am 5. Jänner, in der letzten Rauhnacht gerät Wolf im Untersbergwald in eine lebensgefährliche Situation, aus welcher er vom Alchemisten gerettet wird. Dieser klärt ihn über die geheimdienstlichen Arbeiten der CIA und deren technischen Möglichkeiten auf. Nachdem vom Scharbodenweiher das Wasser abgelassen wurde und der Asphaltbelag von der Jagdstraße Hitlers entfernt wurde, hatten plötzlich viele Leute reges Interesse an dieser Gegend. Wolf trifft abermals auf die Untersberghexe, eine alte Frau, welche ihn auch diesmal wieder vor einer drohenden Gefahr warnt. Ein Anruf von Franz, dem Hoteldirektor in Ägypten klärt Wolf über die Machenschaften des türkischen Präsidenten auf. Becker warnt Wolf vor einer Seuche, welche in China ihren Ursprung hatte. In der Folge wurden alle Grenzen zwischen Österreich und Deutschland, sowie auch in den meisten anderen Ländern der EU geschlossen, was fatale Auswirkungen auf die Wirtschaft und Bevölkerung hatte. Ein Meteor, den tausende Menschen gesehen hatten, schlug in der Nähe des Untersberges ein. In der Gegend von Salzburg fanden Spaziergänger zwei Behälter mit vierzig Kilogramm Plastiksprengstoff C4. Der Dienstmann vom BVT dachte sofort an Wolfs Fund vor einigen Jahren, als dieser in seinem Buch über die Entdeckung eines amerikanischen Waffendepots schrieb. Der Rosenheimer Polizist Rainer zeigt Wolf eine Stelle am Dürrnberg bei Hallein, wo er unbemerkt nach Deutschland fahren kann. Mit seinem Freund Roland wird er von übereifrigen Bundespolizisten mit vorgehaltener Waffe festgenommen, jedoch von SS Leuten des Generals wieder befreit. Ein Deutscher Polizist gerät dort in einem Tunnel ins Jahr 1943, wo er als Spion gefangen genommen wird. Wolf zeigt Claudia die Ruine Thürndl und die daneben liegende Höhle, in die er sich mit sechs Jahren bei einem Gewitter geflüchtet hatte. Sie kommen mit den Vril Damen und Julietta da Montefeltro in Kontakt und am Sitz des Ordo Bucintoro auf Murano kommt es zu einem bedeutsamen Treffen, bei welchem auch Isais zugegen ist. Mit dem General gelangt Wolf zur Basis 212 in der Antarktis und er erhält Kenntnis von den geheimsten Dingen der Absetzbewegung.
www.stan-wolf.at